BNE Regionalzentrum Waldschule Cappenberg Was bleibt nach Corona – Originale oder digitale Naturbegegnung Wir gingen die letzten dreißig Jahre mit unseren Kindergruppen, Schulklassen und Veranstaltungen in die Natur und arbeiteten nah miteinander und nah mit der Natur, mit dem Waldboden und mit den Bäumen. Mal ging es um das Kreislaufgeschehen, mal um den Ressourcenschutz und mal um Teamtraining. Immer eng an eng im Miteinander, um soziale Erfahrungen zuzulassen und in Gemeinsamkeit möglich zu machen. Bäume, Blätter und Boden riechen, fühlen und ganzheitlich wahrnehmen. Es gibt nichts Wertvolleres als die originale Naturbegegnung. Diese elementaren Erlebnisse und Begegnungen bleiben im Kopf hängen, sie geben uns eine Prägung und Orientierung fürs Leben und hinterlegen erfüllende Erinnerungen, sodass selbst mit geschlossenen Augen der Waldduft lebendig werden kann. Die Corona-Krise hat die Gesellschaft definitiv verändert, lokal wie global. Es gibt gravierende Verhaltensänderungen, einen unglaublichen Digitalisierungsschub und viel wirtschaftliche Veränderung. Wir „erleben“ jetzt, was wir an sich schon immer wussten: dass wir als Einzelne und als Gesellschaft fragil sowie von anderen und von Umwelteinflüssen abhängig sind. Nun hemmt das Auftreten von Corona die soziale Nähe und das Leben findet zurückgezogen in den Familien statt. Die digitalen Möglichkeiten werden oft als Antwort oder als Ausweg bewertet. Auch wir entwickelten digitale Angebote für das Naturerleben und müssen mit der Zeit und damit dem digitalen Fortschritt gehen. Was wir dabei nicht aus den Augen verlieren dürfen, ist, dass die digitale Welt eine originale Naturbegegnung nicht ersetzten kann. Wir freuen uns, wenn es mit Ihnen und euch „draußen“ weitergeht.

Neues

Waldschulprogramm

Die Waldschule Cappenberg ist als BNE-Regionalzentrum im BNE Landesnetzwerk NRW vertreten. Mehr dazu unter -> BNE-Landesnetzwerk NRW

 

 

© 2021 - Waldschule Cappenberg – BNE-Regionalzentrum für den Kreis Unna, Am Brauereiknapp 17, 59379 Selm, Telefon: 02306-5 35 41, Fax: 02306-5 35 86  Bürozeiten: Montag - Freitag, 10.00 - 16.00 Uhr